Stand Up Comedy

Stand up Comedy in der Schweiz, da war ich schon gespannt um nicht zu sagen skeptisch. Aber sechs Comedians gebündelt auf der Bühne, das muss lustig werden. Das Bernhardtheater ist die Lokation für diesen Event und auf den letzten Platz ausverkauft. Michael Elsener, vielen bekannt aus Giacobbo/Müller und seinen legendären Parodien, führt durchs Programm und punktet oft mit spontanen Einlagen. „Standup Comedy“ heisst das Programm und das lebt am Ende vom Tag auch vom Publikum und dieses Publikum macht mit…bin positiv entzückt.

Hierseins Berechtigung für Formate wie Batchelor & Co. kamen mir noch nie in den Sinn und mein Wissen über diese Szene ist klein aber für Steilvorlagen perfekt und vielleicht sollte ich stoppen mir zu wünschen dass dieser Realitytrash verboten wird. Aber im Ernst es ist ein gutes Gefühl CH-Comedy zu konsumieren, man ist nah dabei und identifizierter.
Mit Joël von Mutzenbecher startet ein Allrounder in den Abend. „Seit ich Standup mache, geht es mir gut…“ und das wirkt auf das Publikum. Der Mann ist gut, genussvolle 15 min. Mit dem 20-jährigen Schwammendinger Bendrit Bajra ist ein weiteres Highlight am Start, er kann live definitiv überzeugen und trifft mit seinem Humor auf den Punkt, einfach witzig. Der Master of „Bachelor, Stefan Büsser, hat mit seinen Anekdoten aus dem Zürcher Promileben schon gewonnen, ihr könnt euch vorstellen wieso. Aus der östlichsten Ostschweiz muss Nico Arn über Jahre seine Mitmenschen beobachtet haben und nun teilt er seine Erfahrungen mit uns,
herrlicher hemdsärmeliger Humor. Mit Charles Nguela machte mein Favorit denn krönenden Abschluss. Darf ein schwarzer Aargauer „Neger“ sagen? Er kann, darf oder macht es einfach…köstlich.
Quelle: Andreia, andreiafashion.com, 31.10.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *