Newcomer Fabian Würth Stand up Comedy Show Claudio Zuccolini

 

Eine riesige Plattform für Newcomer

Was für ein Gefühl wenn aus einem zwanzigjährigen Traum endlich Realität wird, und wenn es ein Umfeld und Organisatoren gibt, die daran glauben – unbeschreiblich.

Genau diesen Support habe ich durch die Organisatoren von Stand-Up! erhalten. Das erste Mal als Comedian aufgetreten bin ich im Juli 2017, an der Hochzeit eines Freundes. Meine Bemühungen, den Auftritt von Kollegen filmen zu lassen, sollten sich als der richtige Entscheid erweisen. Mein eigentliches Bühnen-Debut folgte dann im Oktober 2017 auf einer offenen Bühne. Ich bin weder gelernter Schreiber noch Schauspieler. Man kann meinen Drang aufzutreten, als pure Leidenschaft für Stand-Up-Comedy beschreiben. Hauskrieg Productions hat sich mein „Hochzeits-Video“ angeschaut, und mein Mut wurde belohnt. Schon im November kriegte ich die Zusage für den Newcomer-Slot für Mai 2018.

In der Folge lief alles sehr professionell ab. Den Pressetext durfte ich selber formulieren, und ein eigenes Bild einsenden. Die Flyer und Online-Werbungen von Stand-Up! werden im öffentlichen Bereich breit gestreut, sodass schon bald Leute aus meinem Umfeld darauf aufmerksam wurden. Der Künstlervertrag mit allen Rechten und Pflichten regelte das ganze Drum und Dran. Lara vom Produktionsbüro stand mir, dem Greenhorn, für alle Fragen sehr Geduldig zur Seite. Bis zum Auftritt im Bernhard-Theater habe ich mir einige Bühnenerfahrung auf offenen Bühnen und anderen kleineren Shows geholt. Mit meiner ersten Stand-Up Nummer fühlte ich mich darum so sicher, dass ich kein Coaching der Agentur in Anspruch nehmen musste. Das schwierigste für mich war, meine ca. 15 minütige Nummer, auf 5 Minuten runter zu brechen.

Ein Woche vor dem Auftritt erhielt ich die Ablaufplanung der Sendung. Die wohlwollende Stimmung hinter der Bühne, die Tipps der Profis, die Ruhe der Organisatoren und der Produktionscrew, trugen mich durch den Abend. Der Adrenalinkick während der Ansage von Claudio Zuccolini war einfach unglaublich. Ich muss zugeben, mich hat das ausverkaufte Bernhardtheater im ersten Moment kurz geschockt. 400 erwartungsvolle Gesichter, und hier der Newcomer, der sich im härtesten aller Comedy-Genres, dem Stand-Up-Comedy, beweisen will. Die Lacher während, und der frenetische Applaus nach meiner Darbietung, und nach dem Interview mit Claudio, gaben mir, auf gute Art, den Rest.

Viele Wege führen nach Rom – jedoch kann ich jeden Newcomer nur dazu ermutigen, sich mit HausKrieg-Productions in Verbindung zu setzen und den Mut zu haben, sich dieser Herausforderung zu stellen. In der Schweiz gibt es nicht viele vergleichbare Angebote, wo Newcomer eine so professionelle und grosse Plattform kriegen, ihr Können unter Beweis zu stellen. In diesem Sinne, herzlichen Dank an die Organisatoren für diese riesige Chance. Ein Highlight meiner noch jungen Karriere. Ich mache weiter, immer weiter – Get up, Stand up!

Fabian Würth, Newcomer Mixed Show (15. Mai 2018)

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.